Château Lafitte

Château Lafitte
Seit 1763 steht der Name Château Lafitte in der Geschichte der Weine des Bordelais. Dieses Gut der Côtes de Bordeaux in der Gemeinde Camblanes-et-Meynac wurde 1970 von Juliette Mengin erworben. Die tatkräftige Frau führte es in die noch heute gültigen Bahnen und prägte seine Philosophie, der das Gut sein internationales Renommee verdankt: Mehr als 90% der Produktion wird in die ganze Welt exportiert. Der rund 20 ha grosse Weinberg über der Garonne profitiert von seinen Schwemmlandschotter-Böden, die zu 40% kieselig, zu 30% lehm- und kalkhaltig und zu 30% aus feiner Kieselerde bestehen und dem Wein seine grosse Typizität verleihen. Die atypische Bestockung mit 50% Merlot, 30% Cabernet Sauvignon und 20% Cabernet Franc verleihen ihm Rundheit, Eleganz und Finesse. Ist die Gärung einmal abgeschlossen, wird der Wein 12 bis 24 Monate in der Barrique ausgebaut und dann im Château in Flaschen abgefüllt. Château Lafitte mit seiner 250 Jahre dauernden Geschichte – heute im Besitz von Juliettes Enkel Philippe Mengin – wird auch künftig im grossen Buch der Bordeaux-Weine präsent sein.

Château Lafitte - die Weine

Château Lafitte Côtes de Bordeaux AC
Château Lafitte Côtes de Bordeaux AC Siehe Produktebeschrieb