Schenk Gruppe


Ein Schweizer Konzern von europäischen Dimensionen

Es brauchte die Kühnheit und den visionären Geist eines Mannes wie Arnold Schenk, um 1893 vom schweizerischen Rolle aus einen Konzern aufzubauen, der auf dem Weinmarkt Europas tätig ist. Das Werk des Gründers – damals ein völlig neues Konzept – wird seither seiner Philosophie und seinen Grundsätzen getreu erfolgreich weitergeführt und ausgebaut.

Die Strategie des Unternehmens bestand von Anfang an darin, Tochtergesellschaften zu gründen und deren geografische Lage und wirtschaftliches Potential zu nutzen. So funktionieren SCHENK ITALIA in Bozen (Südtirol) und die BODEGAS MURVIEDRO in der Provinz Valencia für Spanien als Auswahl- und Ankaufszentren von Weinen ihrer Region. Nach dem Abfüllen und Verpacken eines breiten Produktesortiments unter dem Markennamen der beiden Unternehmen werden die Weine in alle Länder Europas exportiert. So gehören SCHENK ITALIA und die BODEGAS MURVIEDRO heute zu den führenden Exporteuren dieser Länder. In Frankreich ist die Gruppe im Burgund mit HENRI DE VILLAMONT in Savigny-lès-Beaune präsent. Das Weingut verfügt über mehrere Hektaren Rebberge. Es exportiert ihre Crus in die ganze Welt. In Bordeaux steht VEYRET LATOUR in der Tradition der grossen Handelshäuser der Stadt an der Gironde. SCHENK DEUTSCHLAND mit Sitz in Baden-Baden hat bedeutende Marktanteile in sämtlichen Sektoren erobert (Weinhandel und Grossverteiler). Diese Tochtergesellschaft gehört heute zu den wichtigsten Akteuren des deutschen Weinhandels. Auch SCHENK BENELUX in Brüssel und BUCKINGHAM SCHENK in London behaupten sich erfolgreich. Zu guter Letzt sei noch die neuste Teil-Akquisition in Italien erwähnt: «Castello di Querceto» in der Toskana une die Akquisition in Frankreich erwähnt Château d'Aigueville zwei weitere prachtvolle Weingüter im Besitz der Gruppe.

Ein besonderes Kapitel verdienen die Unternehmen, die heute im Besitz der Schenk-Gruppe sind. In den meisten Fällen handelt es sich um namhafte, bekannte Häuser, deren Nachfolge nicht gesichert war. Dies ist der Fall bei Obrist in Vevey, Maurice Gay und Domaine du Mont d’Or in Sion, Bolle in Morges und Henri Badoux in Aigle. Mit ihren berühmten Grands Crus tragen sie dazu bei, dass die Schenk-Gruppe auf der Karte der Schweizer Weinbauregionen immer mehr Platz einnimmt. Schliesslich sei nicht vergessen, dass der Konzern seit Anbeginn über die kostbaren Trümpfe von SCHENK SA verfügt, der Geburtsstätte dieses international bedeutenden Unternehmens.